Fiktech Entstaubungstechnik & Verfahrensoptimierung

Mit dieser Ergänzung zur bestehenden Dokumentation für Vortex-Kühler sollen die noch offenen Fragen zur Anwendung von Vortex-Kühlern in einer ATEX-Umgebung beantwortet werden.

Atex stofzuiger3

Explosiepreventie Explosie driehoek

Für die Art und Weise, wie Vortex-Kühler in einer ATEX-Umgebung eingesetzt werden können, sind nachstehende Richtlinien von Bedeutung:

“ATEX” 94/9/CE, “Maschinen” 98/37/CE und “Elektromagnetische Verträglichkeit” 89/336/CE.

Die ATEX-Richtlinien beschreiben unter anderem wie eine Explosion entstehen kann (durch eine optimale Kombination von brennbaren Stoffen, Sauerstoff und Entzündungsquellen) und wie einer möglichen Explosion vorgebeugt werden kann.

Die brennbaren Stoffe werden hierbei unterteilt in feste Stoffe (Zonen 20 – 21 - 22) und in Gase (Zonen 0 – 1 – 2). Indem mindestens eine der Voraussetzungen zur Entstehung einer Explosion unterbunden wird, kann einer Explosionsgefahr vorgebeugt werden - vorbeugen ist immer besser als heilen! Entzündungsquellen sind zum Beispiel: statische Entladungen, heiße oder glühende Oberflächen, elektrische oder mechanische Funkenbildung.

Ein “einfacher” Vortex-Kühler hat keine beweglichen Bauteile, die Funken erzeugen können. Er besitzt auch keine elektrischen Komponenten und fällt somit nicht unter die genannten Richtlinien “Maschinen” 98/37/CE und “Elektromagnetische Verträglichkeit” 89/336/CE. Das Gehäuse des Vortex-Kühlers kann sich durch die ausströmende warme Luft erwärmen. Das Maß der Erwärmung ist abhängig vom Druck und der Temperatur der einströmenden Druckluft oder des Stickstoffs.

Die elektrischen und elektronischen Apparaturen innerhalb eines Gehäuses oder Schaltschranks sind oft nach IP 20 geschützt – ungeeignet für die freie Aufstellung in einer begrenzten Umgebung. Dadurch, dass der kalte Luftstrom des Vortex-Kühlers in dem Gehäuse einen Überdruck erzeugt, bleiben Staubteile und Gase draußen. So realisieren Sie faktisch eine sichere Umgebung nach den ATEX – Vorstellungen!

Wenn es gewünscht ist, den Vortex-Kühler diskontinuierlich zu betreiben, wird meistens ein Thermostat oder ein Hygrostat (abhängig von der Anwendung) in Kombination mit einem Magnetventil eingesetzt. Wenn sowohl die Steuerung als auch das Magnetventil innerhalb des Gehäuses (in der sicheren Zone) montiert werden, kann dieses ohne zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen erfolgen. Wird eine dieser Komponenten außerhalb des Gehäuses in der ATEX–Zone montiert, dann muss dieses in Übereinstimmung mit den ATEX-Vorschriften erfolgen und mit einer korrekten Bezeichnung versehen sein, zum Beispiel:

Atex stofzuiger3II 2 GD EEx m II T4 IP6X – T135°C

  • Atex stofzuiger3 - Kennzeichen zur Vermeidung von Explosionen
  • II – Gerätegruppe oberirdische Anwendung
  • 2 – Kategorie Zone 2
  • GD – Ex-Umgebung Gas & Staub
  • EEx – Europäische Norm zum Explosionsschutz
  • n – Schutzart gegen Entzündung: nicht Funken entwickelnd
  • II – Explosionsgruppe
  • T4 – zugelassene Temperatur maximal 135°C
  • IP6X – Schutzklasse gegen eintretenden Staub und eintretendes Wasser

Um den Druckluftverbrauch zu reduzieren und doch eine kontinuierliche Gehäusespülung (englisch – purging) zu erreichen, kann das zusätzlich montierte Magnetventil so modifiziert werden, dass dauerhaft eine minimale Menge an Spülluft durchgelassen wird. Hierdurch halten Sie im Gehäuse ständig einen kleinen Überdruck aufrecht und die unerwünschten Gase und Staubteilchen bleiben draußen.

Die Vortex-Kühler sind lieferbar mit einem Gehäuse aus Aluminium als Edelstahlausführung und in den Schutzklassen IP55 / IP66.

Die Anwendung eines modifiziertem Magnetventils in Kombination mit einem IP55 Vortex-Kühler erfüllt faktisch den Schutz nach IP66.

Produkte / Stichwörter

Ranque, Hilsch, Vortex, Absaugung, Abscheider, Abscheidung, ACGIH, Koaxialdüse, Belüftung, Atemschutz, ATEX, belüfter, Belüftung, Beraten, Beratung,Dampf, Dustcontrol, Eductor, Engineering, Entstauber, Entstaubung, Entstaubungstechnik, Fikkers, Fiktech, Filter, Filteranlage, Filterpatrone, Fluidisation, Gebläse, Gehaeusekuehlung, Vakuum, Vakuumpumpen, Innenklima, Ionisierung, Industriesauger, Industrie, Kaltluftpistolen, klimaanlage, Kühler, Kühlung, Linevac, Lüften, Luftmesser, Luftschwert, Luftklinge, Luftrakel, Luftqualität, Luftreinigung, Luftüberwachung, Luftvorhänge, Macview, Makwert, Muster, Nebel, ölnebel, Druckförderanlage, Prozessoptimierung, Qualm, Rauch, Schaltschrank, Schaltschrankkühler, Schaltschrankkühlung, Klimatisierung, transvektor, transvector, Luftstromverstärker, Schweissrauch, Sensor, Staub, Staubdetektor, Staubexplosion, Staubfilter, Staubmonitoring, Staubüberwachung, Umwelt, Vakuum, Ventilator, Venturi, Verfahren, Verfahrensoptimierung, Vibrobelüfter, Vortex, Wirbelrohr, wirbelkammer, wascher, fett, feucht, Blasmesser, Gerüche, Schadgase, Wärmerückgewinnung, ionisation, Vibrobeluefter, Abluftreinigung, Umluftreinigung, Seitenkanalverdichter, Schlammsauger, cabinet, cooler, wirbelrohr, SchaltschrankKlimatisierung, Interim Salesmanagement, Verkaufsmanagement, Fasspumpe, Steuerungstechnik, Steuerpult, Schaltanlage, Automatisierungstechnik, Wärmebildkamera, Thermografiekamera, Infrarotkamera, Thermal, Imager, Thermographic, camera, Infrared, warmtebeeld, infrarood, thermografisch

Top